Qualität


 



FG-VERHÄLTNIS

Das Verhältnis der zwei Zuckerarten Fructose (Fruchtzucker) und Glucose (Traubenzucker) zueinander dient als Hinweis auf die Honigsorte. So hat etwa Akazienhonig ein Fructose-Glucose-Verhältnis von mindestens 3 : 2 (branchenüblich ist hier die “ausgerechnete" Angabe 1,5). Rapshonig dagegen enthält zum Beispiel deutlich mehr Traubenzucker und hat damit ein FG-Verhältnis von unter eins.

Grundsätzlich gilt: Je höher der Anteil an Fruchtzucker ist, desto langsamer kristallisiert der Honig.

zurück

weiter