Qualität


 



POLLENANALYSE

Mit ihrer Hilfe können wir die botanische und in der Regel auch die geographische Herkunft eines Honigs genau feststellen.
Denn die unter dem Mikroskop erkennbaren Blütenpollen im Honig geben Aufschluss darüber, welche Blüten die Bienen angeflogen haben. Die botanische Herkunft ist ausschlaggebend für die Sortenbezeichnung des Honigs.

So genannte Sortenhonige oder Trachthonige sind über den Anteil der Pollen einer Sorte definiert. Diese Prozentwerte sind je nach Sorte verschieden, sie variieren zwischen 20% für Akazienhonig und 90% für Edelkastanienhonig, abhängig vom Pollenreichtum des Honigs.

zurück

weiter