Wie Honig entsteht


 



Nektar und Honigtau, beides zuckrige Pflanzensäfte, sind die Vorstufen des Honigs. Die Bienen sammeln sie auf der Suche nach Nahrung für sich und ihr Volk.

Den Nektar holt die Sammelbiene mit ihrem Saugrüssel direkt aus der Blüte – den süßen Saft produzieren die Pflanzen eigens, um Insekten wie die Bienen als „Bestäubungshilfe” anzulocken.

Honigtau dagegen sammeln die Bienen als Tropfen auf Blättern und Nadeln ein. Er ist ein Ausscheidungsprodukt von Pflanzensaugern wie z. B. Rinden- oder Schildläusen, die Bäume anstechen, um ihren Saft auszusaugen.

zurück

weiter