Geschichte der bienenwirtschaft Meissen


 



Ende der 1960er – DAS KOMBINAT BIENENWIRTSCHAFT

Wieder neue Verwaltungsstrukturen. Das komplette Honiggeschäft wird aus der VVEAB ausgegliedert. Jetzt sind wir als volkseigenes „Kombinat Bienenwirtschaft Meißen” dafür zuständig, den Honig von den Imkern aufzukaufen und ihn abzufüllen – wobei den Aufkauf de facto nach wie vor die VEAB erledigen.

Und noch etwas ändert sich: Die Honigabfüllstellen in Rudolstadt und Demmin werden aufgelöst, statt dessen kommen Standorte in Tröbnitz, Oertzenhof und Dessau dazu.



zurück

weiter